Ausbildung von Berater/innen, Train-the-Trainer

Eine hohe Professionalität – und vor allem die ständige Weiterentwicklung dieser Professionalität – sind Grundvoraussetzungen, um Organisationen und die in ihnen arbeitenden Menschen beraten zu können. Dazu gehören

  • Fachkompetenz in Organisationswissenschaften und Beratungsforschung,

  • Methodenkompetenz, um das eigene Vorgehen individuell auf den Auftrag und das Kundensystem anpassen zu können,

  • soziale Kompetenz für die Gestaltung einer tragfähigen Beratungsbeziehung und das souveräne Agieren in den bei Veränderungsprozessen unvermeidlichen Konfliktfeldern,

  • persönliche Kompetenz, vor allem die Fähigkeit zur Reflexion des Beratungsprozesses und der eigenen blinden Flecke.

In diesen vier Kompetenzbereichen unterstützen wir Sie mit Qualifikations- und Reflexionsangeboten für Beratungsteams sowie für die Aus- und Fortbildung von Berater/innen, Supervisor/innen und Coaches. Dabei profitieren Sie von der Kombination von wissenschaftlicher Expertise und Praxiserfahrung, die wir – entsprechend Ihrer Anforderungen – durch weitere renommierte Expert/innen aus unserem Netzwerk erweitern.

Qualifikationen in diesem Tätigkeitsfeld:

  • Langjährige Tätigkeit als Dozent in der universitären Ausbildung von Beraterinnen und Beratern, z. B. an der European Business School Schloss Reichartshausen (Master-Studiengang Management, Vertiefungsfach Consulting & Organizational Change), an der Universität Dortmund (Zusatzstudiengang Organisationspsychologie sowie Curriculum Beratungspsychologie) sowie an der FH Emden/Leer (Fachbereich Wirtschaft und Unternehmensführung, Praxislabor Coaching)

  • Supervision, Beratung und Qualifizierungsworkshops für verschiedene Beratungsorganisationen

  • 7-jährige Tätigkeit als Ausbildungsleiter am Institut für Psychologie, Psychodrama und Training Heidelberg

  • Referent an verschiedenen Weiterbildungsinstituten (BASTA Fortbildungsinstitut für Supervision und Coaching e.V. Leipzig, ISI - Institut für Soziale Interaktion Hamburg)

  • Vorträge bei Kongressen zu den Themen Beratung und Coaching

  • Gutachter und Berater für das Modell KQB® Kundenorientierte Qualitätstestierung für Beratungsorganisationen


Publikationen in diesem Tätigkeitsfeld (Auszug):

F. von Ameln, J. Kramer & H. Stark (2009)

Organisationsberatung beobachtet

Hidden Agendas und blinde Flecke.
(mit 25 Fachbeiträgen von A. Kieser, S. Kühl, M. Mohe, M. Moldaschl,
J.-P. Thommen, R. Wimmer u.a.)

Wiesbaden: VS Verlag
ISBN 978-3-531-15893-8
344 Seiten | 34,90 Euro


mehr Informationen anzeigen

Ameln, F. v. (2010). Beratung ist Vertrauenssache. Wie sich die Professionalität von Beratung mit dem Modell KQB® nachweisen und weiterentwickeln lässt. dvb forum, 2010(1), 54-57.

Ameln, F. v. (2010). Latente Funktionen und hidden agendas in der Organisationsberatung. In M. Göhlich, S. M. Weber, W. Seitter & T. C. Feld (Hrsg.), Organisation und Beratung. Beiträge der AG Organisationspädagogik (S. 191-199). Wiesbaden: VS Verlag.

Ameln, F. v. (Hrsg.) (2015). Themenheft „Inhouse Consulting“. Gruppendynamik und Organisationsberatung, 46(1).

Ameln, F. v., Dünnfründ, T., Gasch, B., Greif, S., Kramer, J. & Schneider, M. (2007). Wie wirkt Organisationsentwicklung? Ein Expertengespräch. Gruppendynamik und Organisationsberatung, 38(4), 407-422.

Ameln, F. v., Kramer, J. & Stark, H. (2012). Blinde Flecke von Veränderungsprozessen und latente Funktionen von Organisationsberatung. EHP Profile, 23, 84-94.

Ameln, F. v. (2016). Beratung, wie sie nicht im Buche steht. Wie sich Komplexität und Kontingenz von Beratungsprozessen mit einem Planspiel simulieren lassen. In D. Rohr, A. Hummelsheim & M. Höcker (Hrsg.), Beratung lehren. Erfahrungen, Geschichten, Reflexionen aus der Praxis von 30 Lehrenden (S. 264-275). Weinheim: Beltz Juventa.