Falko von Ameln

Ausbildung von Berater/innen, Train-the-Trainer

Eine hohe Professionalität – und vor allem die ständige Weiterentwicklung dieser Professionalität – sind Grundvoraussetzungen, um Organisationen und die in ihnen arbeitenden Menschen beraten zu können. Dazu gehören

 

In diesen vier Kompetenzbereichen unterstützen wir Sie mit Qualifikations- und Reflexionsangeboten für Beratungsteams sowie für die Aus- und Fortbildung von Berater/innen, Supervisor/innen und Coaches. Dabei profitieren Sie von der Kombination von wissenschaftlicher Expertise und Praxiserfahrung, die wir – entsprechend Ihrer Anforderungen – durch weitere renommierte Expert/innen aus unserem Netzwerk erweitern.

 

Qualifikationen in diesem Tätigkeitsfeld:

  • Fachliche Leitung des CAS-Zertifikatslehrgangs „Change_Professional“ für interne Change-Verantwortliche in Kooperation mit Deutscher Bahn, Lufthansa, Audi, Commerzbank, thyssenkrupp steel, Siemens, covestro und giz

  • Langjährige Tätigkeit als Dozent in der universitären Ausbildung von Beraterinnen und Beratern, z. B. an der Universität Kaiserslautern (Masterstudiengänge Systemische Beratung und Organisationsentwicklung), Universität Kassel (Masterstudiengang Coaching Organisationsberatung Supervision), European Business School Schloss Reichartshausen (Master-Studiengang Management, Vertiefungsfach Consulting & Organizational Change), Universität Dortmund (Zusatzstudiengang Organisationspsychologie sowie Curriculum Beratungspsychologie) sowie an der FH Emden/Leer (Fachbereich Wirtschaft und Unternehmensführung, Praxislabor Coaching)

  • Ausbildungsleitung am BASTA Fortbildungsinstitut für Supervision und Coaching e.V. Leipzig

  • Supervision, Beratung und Qualifizierungsworkshops für verschiedene Beratungsorganisationen

  • 7-jährige Tätigkeit als Ausbildungsleiter am Institut für Psychologie, Psychodrama und Training Heidelberg

  • Vorträge bei Kongressen zu den Themen Beratung und Coaching

  • Gutachter und Berater für das Modell KQB® Kundenorientierte Qualitätstestierung für Beratungsorganisationen



Aktueller Lehrgang an der
Universität Witten/Herdecke - Professional Campus

Change_Professional

Zertifikatslehrgang für systemisches Changemanagement - Certificate of Advanced Studies (CAS)


Herausforderungen im Changemanagement

In einer Zeit immer schnelleren und tiefgreifenderen Wandels ist Veränderungsfähigkeit zur organisationalen Kernkompetenz geworden. Damit haben sich auch die Anforderungen an Change Management gewandelt: Während früher Veränderungsnotwendigkeiten mit reaktiven Change-Projekten beantwortet wurden, geht es heute darum, Fähigkeiten zur vorausschauenden Selbsterneuerung auf der Ebene von Organisationsdesign und Kooperationskultur zu verankern.
Dieser Wandel wird wesentlich von internen Beratungseinheiten, HR Business Partnern, Führungskräften und Projektleiter/innen innerhalb der Organisation vorangetrieben. Ausbildungen, die Beratung als externe Dienstleistung verstehen, werden den Besonderheiten eines solchen internen Change Managements nicht gerecht. Unser in Kooperation mit erfahrenen Praxispartnern entwickeltes Curriculum ist an den spezifischen Herausforderungen des internen Change Managements ausgerichtet und unterstützt Sie darin, Ihre Organisation noch wandlungs- und damit zukunftsfähiger zu machen – ob aus der internen Beratungs- oder Führungsrolle heraus.

ZUGESCHNITTEN AUF DIE BEDARFE INTERNER CHANGE-VERANTWORTLICHER
Das Curriculum wird in enger Abstimmung mit internen Change-Expert/innen aus großen Organisationen entwickelt und umgesetzt. Dabei steht die Frage „Was brauchen interne Change-Verantwortliche für ihre spezifische Rolle und Aufgabe“ im Vordergrund. In jedem Modul bringen interne Change-Expert/innen als Dozenten Praxis-Knowhow, Erfahrungen und Fallbeispiele ein.

DIGITALISIERUNG, AGILITÄT UND NEW WORK: HÖCHSTE AKTUALITÄT IN DEN INHALTEN
Das Curriculum bildet den aktuellen Stand des systemischen Veränderungswissens ab. Aktuelle Handlungsfelder wie Digitalisierung, Agilität oder neue Entwicklungen in der Arbeitswelt und ihre Auswirkungen auf das Change Management werden in jedem Modul als Querschnittsthema adressiert.

LERNEN 4.0: HÖCHSTE QUALITÄT IN DER VERMITTLUNG
Erstklassige Dozent/innen aus Wissenschaft und Praxis stehen für die Top-Qualität der Inhalte. Den gleichen hohen Anspruch legen wir an die Lernmethodik an. Das Curriculum beinhaltet Selbstlernanteile und Peer Group-Lernen, in den Präsenzen legen wir Wert auf erfahrungs- und handlungsorientierte Lernformen wie Übungen, Simulationen und Planspiele.

SOFORT SPÜRBARER NUTZEN FÜR DIE EIGENE ARBEIT
In der ChangeWerkstatt, die fester Bestandteil jedes Moduls ist, übertragen Sie das Gelernte in Ihre Praxis: Hier werden knifflige FAQs zu aktuellen Veränderungsprozessen beantwortet, Konzepte entwickelt und konkrete Umsetzungspläne verprobt. So erzeugt das am Samstag Gelernte schon am Montag spürbaren Nutzen für Ihre Arbeit und Ihr Unternehmen. Darüber hinaus stellen wir maximale Anwendungsnähe mit Lernprojekten und kollegialer Beratung im Peergroup-Setting zwischen den Modulen sicher.

Weitere Informationen zum Lehrgang, eine Broschüre und die Anmeldebedingungen entnehmen Sie bitte den Internetseiten der Universität Witten/Herdecke - Professional Campus:

mehr Informationen