Falko von Ameln

Priv.-Doz. Dr. phil. Dipl.-Psych.
Psychodrama-Leiter (DFP/DAGG)
Mitglied bei ArtSet® Institut für kritische Sozialforschung e.V.
Zertifizierter Gutachter und Berater für Qualitätsentwicklung
("Lernerorientierte Qualitätstestierung in der Weiterbildung", LQW)

Habilitation im Fach Beratungswissenschaft (Universität Klagenfurt, Fakultät für interdisziplinäre Forschung und Fortbildung, Institut für Organisationsentwicklung, Gruppendynamik und Interventionsforschung)

Lehraufträge u.a. an den Universitäten Kaiserslautern (Studiengänge Systemische Beratung und Organisationsentwicklung), Kassel (Theorie und Methodik der Beratung), Hannover (Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft), Dortmund (Weiterbildungs-studiengang Organisationspsychologie) sowie der EBS European Business School in Schloss Reichartshausen (Studiengang Master of Management, Vertiefungsfach Consulting & Organizational Change)

geb. 1970 in Bergisch Gladbach

Studium der Psychologie und Philosophie an den Universitäten
Bonn und Köln
Promotion am Institut für Organisationspsychologie der
Universität Dortmund
(Thema: Führung aus systemischer Sicht)

Weiterbildung zum Psychodrama-Leiter in Köln und Heidelberg

seit 1995 selbstständiger Berater und Trainer

Beratungsaufträge und Schulungen im Bildungsbereich,
in der Verwaltung, für Verbände sowie in den Branchen
Automobil, Chemie, Bankwesen, Gesundheit, Stahl u.a.
(Referenzen auf Anfrage)

1999 - 2007 Dozent am Institut für
Psychologie · Psychodrama · Training Heidelberg

Aus- und Weiterbildung von Berater/innen, Supervisor/innen
und Coachs (u.a. für BASTA e.V., Leipzig)
Train-the-Trainer-Programme für erlebnisaktivierende
Beratungsmethodik

Gastvorträge u.a. an der Universität Marburg, der Universitas
Indonesia (Jakarta) und der Universitas Gadjah Mada
(Yogyakarta, Indonesien)

Editor-in-Chief „Gruppe. Organisation. Interaktion“
(zuvor „Gruppendynamik & Organisationsberatung“)

Mitglied im Herausgebergremium
"Zeitschrift für Psychodrama & Soziometrie"

Publizistische Tätigkeit, u.a. für das Handelsblatt und die taz